Was ist Certi Lingua?

Das Exzellenzlabel CertiLingua wurde vom Land Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit weiteren Bundesländern und acht europäischen Partnerländern entwickelt und erprobt. Es steht allen Schulen mit internationalem Profil offen.

Mit dem Exzellenzlabel CertiLingua werden Schülerinnen und  Schüler ausgezeichnet, die mit dem Abitur besondere Qualifikationen in europäischer und internationaler Dimension nachgewiesen haben.  Das CertiLingua Exzellenzlabel soll den Absolventinnen und Absolventen den Zugang zu international orientierten Studiengängen erleichtern und berufliche Perspektiven im europäischen und internationalen Kontext ermöglichen.

Welche Anforderungen sind mit CertiLingua verbunden?

o      Englisch und Französisch bis zum Abitur (schriftlich) Niveau B2

o      ein Sachfach auf Englisch bis zum Abitur (schriftlich)

o      sowohl in den beiden Sprachen als auch im Sachfach ein Notendurchschnitt von „sehr gut“ oder „gut“

o      Nachweis europäischer Kenntnisse (z.B. Wissen über Institutionen der EU)

o      Durchführung und Dokumentation eines internationalen Face-to-Face Projektes:

  • Projekte, die nicht an einen Schulbesuch angegliedert sind, müssen während der Ferien durchgeführt werden
  • die Arbeit hat einen Umfang von mind. 8 Seiten
  • die Arbeit ist auf Englisch oder Französisch verfasst (B2 Niveau)
  • das Projekt hat i.d.R. im Ausland stattgefunden) und mindestens mehrere Tage beansprucht
  • bei einem im Inland durchgeführten Projekt ist zu erläutern, wie und in welchem Umfang dem Begegnungsgedanken Rechnung getragen wurde
  • Das Begegnungsprojekt hat in der Einführungs- oder Qualifikationsphase stattzufinden
  • die Fragestellung für das Begegnungsprojekt muss vor dem Projektbeginn entwickelt und mit der CertiLingua-Koordinatorin abgesprochen werden

 

AKTUELL: Lesen Sie hier einen Beitrag über die Verleihung des Zertifikats an Timo Förster