Podiumsdiskussion “A40 – Der Sozialäquator des Ruhrgebiets”

Am Mittwoch, den 29. März 2017, findet im Zeichensaal unserer Schule eine Podiumsdiskussion zum Thema “A40 – Der Sozialäquator des Ruhrgebiets” statt, die sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sowie die Schülervertretung richtet und von der Fachschaft Sozialwissenschaften ins Leben gerufen wurde.

Inhaltlich soll sich die Podiumsdiskussion am Film von Marko Rösseler „A40 – Eine Autobahn trennt arm und reich“ orientieren, mit dem sich die Lernenden zuvor in den Sozialwissenschaftskursen in der Qualifikationsphase auseinandersetzen. Die Dokumentation thematisiert, dass die Autobahn A40 nicht nur die Hauptverkehrsader des Ruhrgebiets ist, sondern auch zunehmend die Funktion einer sozialen Trennlinie zwischen Arm und Reich übernimmt. Nördlich der A40 leben die meisten Hartz IV-Empfänger und Migranten – die sozial Schwachen. Die gesellschaftlichen Aufstiegschancen hier sind gering. Während südlich der A40 das Abitur die Regel ist, gibt es im Norden Grundschulen, deren Übergangsquote aufs Gymnasium lediglich 10 Prozent beträgt.

Im ersten Teil der Diskussion werden Fragen zur sozialen Ungleichheit/ Ungerechtigkeit, zu den Bildungschancen und zur Migration im Ruhrgebiet erörtert. Im zweiten Teil können die Schülerinnen und Schüler spontane Fragen an die Teilnehmer stellen.

NRW Justizminister Thomas Kutschaty, der selbst sein Abitur im Jahr 1987 am Gymnasium Borbeck absolvierte, konnte für diese besondere Schulveranstaltung, die einen Beitrag zur politischen Bildung unserer Schülerschaft leistet, gewonnen werden. Aber er ist nicht der einzige prominente Landespolitiker, der an dieser Podiumsdiskussion teilnehmen wird.

Auf dem Podium diskutieren:

Thomas Kutschaty (SPD, NRW-Justizminister)

Petra Vogt (CDU, Schulpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion NRW)

Mehrdad Mostofizadeh (GRÜNE, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN NRW)

Ralf Witzel (FDP, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP NRW)

Jules El-Khatip (Die Linke, Mitglied des Landesvorstands der Linken NRW)

Guido Reil (AfD, Landtagskandidat der AfD NRW)

Moderator: Martin Spletter (WAZ)

Die Initiatoren Hatice Güngör und Markus Soestwöhner von der Fachschaft Sozialwissenschaften hoffen auf eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema und eine spannende Diskussion mit allen Beteiligten.