Wichtige Informationen zur Beschulung ab dem 19.04.2021:

Wie uns das Schulministerium mitteilte, öffnet das Land NRW ab Montag, 19.04.2021, wieder die Schulen und es wird Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen unserer Schule geben. Damit greift nun das Konzept des von uns bereits vor den Osterferien kommunizierten, tageweisen Wechselunterrichts am GymBo (vgl. Mail vom 25.03.2021).

Den Präsenzplan finden Sie hier finden Sie hier, wir starten natürlich mit Zeile 2 (ab 19.04.), die nächste Woche ist also eine A-Woche. Die Einteilung der Gruppen (Gruppe 1 und Gruppe 2) nehmen die Klassenleitungen vor. Der Jahrgang 10 wird wieder in der Prinzenstr. unterrichtet.

Der Sportunterricht findet (bis auf den LK Q1 und LK Q2) als alternativer Sportunterricht statt (Theorie, Sportplatz, Spaziergänge, usw.). Der Schwimmunterricht im Jg. 6 entfällt.

Die Kurse im Wahlpflichtbereich 2 (Biologie/Chemie, usw.) und auch die Religionskurse finden in allen Jahrgangsstufen wie bereits vor den Osterferien ausschließlich in den Klassengruppen in Präsenz statt. Bearbeitet werden die Aufgaben aus dem jeweiligen Kursfach.

Bis auf Weiteres entfallen das Mittagessen und das Betreuungsangebot am Nachmittag (Hausaufgabenbetreuung, AG-Angebot). Die Förderunterrichte finden ausschließlich als Distanzunterricht statt.

Wie Sie der Presse und unserer letzten Mail entnommen haben, hat das Land NRW eine Testpflicht an den Schulen eingeführt. Das bedeutet, dass nur Schüler zum Präsenzunterricht zugelassen werden, die einen negativen Test in der Schultestung erhalten oder einen personalisierten Test einer Testeinrichtung mitbringen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Alle Widersprüche gegen die freiwilligen Testungen (vor den Osterferien) verlieren damit ihre Gültigkeit. Wenn Eltern einer Testung in der Schule erneut(!) grundsätzlich widersprechen und die Schülerin bzw. der Schüler keine entsprechende Testbescheinigung vorlegt, kann das Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Jede Schülerin bzw. jeder Schüler soll zweimal in der Woche einen Selbsttest auf Covid19 durchführen. Mit den geteilten Gruppen bedeutet dies, dass wir in allen Jahrgängen an vier Tagen (in der Regel montags bis donnerstags) die Selbsttests durchführen werden. Wichtig ist, dass in der Oberstufe die Schülerinnen und Schüler in ihren Kursen auch zum Unterrichtsbeginn erscheinen, wenn dieser Kurs durch Abwesenheit der Lehrkraft entfallen würde. Die Testungen der Schülerinnen und Schüler muss in den angegebenen Kursen bzw. Zeiten erfolgen.  Für die Lehrkräfte besteht ebenfalls eine Pflicht zur zweimaligen Testung pro Woche.  

Klassenarbeiten sind von uns erst ab der dritten Schulwoche nach den Osterferien angesetzt worden. Die angesetzten Termine bleiben zunächst bestehen, in der kommenden Woche werden wir Genaueres zur Durchführung der Klassenarbeiten und Klausuren mitteilen.

Alle rechtlichen Regelungen der Landesregierung finden Sie zum Nachlesen unter: www.schulministerium.nrw.de/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-19-april-2021. Dort finden Sie auch die aktuelle Schulmail mit Erläuterungen zur Testpflicht.

 

Es wird ein eingeschränkter Präsenzunterricht im Wechselmodell bis zu den Osterferien für alle Jahrgangsstufen stattfinden:

 

Für die Jahrgangsstufen 5 bis 10:

Aus Gründen der Kontaktreduzierung wurden alle Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 durch die Klassenleitungsteams in jeweils zwei Teilgruppen (Gruppe A und Gruppe B) aufgeteilt. In den verbleibenden zwei Wochen bis zu den Osterferien wird der Unterricht in einem wochenweisen Wechsel aus Präsenzunterricht in der Schule und aus Distanzunterricht (über Logineo) erteilt.

Gruppe B: Präsenzunterricht in der B Woche nach Stundenplan (15.03.-19.03.2021),

Gruppe A: Präsenzunterricht in der A-Woche nach Stundenplan (22.03.-26.03.2021)

Die jeweils nicht im Präsenzunterricht anwesende Teilgruppe bleibt zu Hause und bearbeitet die Themen/Aufgaben des Präsenzunterrichts im Distanzlernen. Diese werden weiterhin über das Lernmanagementsystem Logineo bereitgestellt.

 

Für die Stufe Q2:

Die seit dem 22. Februar 2021 geltenden Regelungen werden bis zu den Osterferien verlängert. Weiterhin haben somit alle Schülerinnen und Schüler den Präsenzunterricht in den Fächern ihrer Abiturprüfung. Die Beschulung in den anderen Fächern erfolgt weiterhin im Lernen auf Distanz über Logineo.

 

Für die Stufen Q1 und EF:

Die Stufen werden analog zu den Jahrgangsstufen 5 bis 10 im wochenweisen Wechselmodell beschult. Grundlage bleibt der bisherige Stundenplan in vollem Umfang. Die gesamte Stufe wurde in zwei Teilgruppen (A- und B-Gruppe) eingeteilt und erhält Präsenzunterricht in der entsprechenden A-Woche bzw. B-Woche.

Die konkrete Einteilung der Gruppen und die Informationen über die Präsenzzeiten werden durch die Klassenleitungs- bzw. Stufenleitungsteams über Logineo an die Schülerinnen und Schüler bekanntgegeben und auch über die Klassenverteiler den Eltern kommuniziert.

Ziel dieser Maßnahmen ist es, möglichst konstante Lerngruppen zu bilden, um die Anzahl der Kontakte zu reduzieren. Aus diesem Grund gelten folgende Besonderheiten:

  • Bis zu den Osterferien wird es keinen Bustransfer zu den Sportstätten und damit keinen herkömmlichen Sportunterricht geben. In den Sportstunden findet ein alternativer Sportunterricht statt. Nähere Informationen geben die jeweiligen Sportlehrkräfte. Der Schwimmunterricht entfällt.
  • Der Unterricht in den WPII-Fächern der Jahrgänge 8, 9 und 10 findet weiterhin im Lernen auf Distanz über Logineo statt. An diesen Tagen beginnt der Präsenzunterricht für diese Klassen erst mit der 3. Stunde.
  • Der Religionsunterricht/Praktische Philosophie findet weiterhin im Lernen auf Distanz statt, sofern es sich um Randstunden des Schultages handelt. In den anderen Fällen werden die bereitgestellten Aufgaben der Kurse im Klassenverband bearbeitet. Informationen zu den einzelnen Klassen teilen die Klassenleitungen mit.
  • Förderunterrichte finden bis zu den Osterferien ausschließlich auf Distanz statt.

 

Pädagogische Betreuung:

Schülerinnen und Schüler, die bisher für die Teilnahme an der pädagogischen Betreuung („Notbetreuung“) angemeldet waren, können dieses Angebot auch an den Tagen, an denen sie keinen Präsenzunterricht haben, weiterhin wahrnehmen.

Mittagessen, Nachmittagsbetreuung, AG-Betrieb:

Das Mittagessen, die Nachmittagsbetreuung und die Arbeitsgemeinschaften (AG) finden bis zu den Osterferien nicht statt.

Klassenleitungsstunden:

Am ersten Schultag der jeweiligen Teilgruppen wird es Stunden bei der Klassenleitung geben. Hier werden unter anderem die Zeugnisse des 1. Halbjahres im Original ausgeteilt. Deshalb bitten wir alle Schülerinnen und Schüler die unterschriebenen Zeugniskopien sowie die unterschriebenen Lern- und Förderempfehlungen am 1. Schultag mitzubringen.

Klausuren und Klassenarbeiten:

Nach der langen Zeit des Distanzunterrichtes soll die Leistungsüberprüfung nicht im Mittelpunkt der Präsenzunterrichtstage bis zu den Osterferien stehen. Somit werden in diesem Zeitraum keine Klassenarbeiten und Klausuren in den Jahrgangsstufen 5 bis 9 und in der EF geschrieben.

In der Jahrgangsstufe 10 finden die Klassenarbeiten (zur Vorbereitung der ZP10-Prüfung) an den bekanntgemachten Terminen (zum Teil auch vor den Osterferien!) statt.

Die Klausuren der Q1 finden an dem im Klausurplan veröffentlichten Termin für alle Schülerinnen und Schüler des Kurses statt. Auch die Vorabiturklausuren der Q2 finden an den bekannten Terminen für alle Schülerinnen und Schüler des Kurses statt.

Krankmeldungen und positive Corona-Testungen:

Erkrankte Schülerinnen und Schüler müssen bitte weiterhin am jeweiligen Schulmorgen telefonisch im Schulsekretariat krankgemeldet werden. Erhält ein Familienmitglied ein positives Covid19-Testergebnis, informieren Sie bitte umgehend die Schule. Weitere Maßnahmen werden dann in Absprache mit dem Gesundheitsamt getroffen.

Hygieneregeln:

Es gelten weiterhin die bekannten Hygieneregeln und Infektionsschutzmaßnahmen. Alle Schülerinnen und Schüler haben die Pflicht auf dem gesamten Schulgelände und zu jeder Zeit eine medizinische Maske (FFP2 oder OP-Maske, keine Alltagsmaske!) zu tragen.

Abseits dieser notwenigen Regelungen trägt uns und alle Kolleginnen und Kollegen die Freude, unsere Schülerinnen und Schüler wieder persönlich in der Schule begrüßen zu können.

Bleiben Sie gesund!

Lars Schnor und Benjamin Zaschke

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Prinzenstrasse

Städtisches Gymnasium 
für Jungen und Mädchen 
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig 
Sekundarstufe I und II 

Hauptgebäude  Prinzenstraße 46
45355 Essen
Sekretariat
(0201) 61 30 330
Fax
(0201) 61 30 331
E-Mail 164859@schule.nrw.de
  Mo-Do: 7.30-15.00 Uhr
  Fr: 7.30-14.30 Uhr
Zweigstelle Dépendance
Wüstenhöferstraße 85/87
45355 Essen
Telefon (0201) 67 48 90
Fax (0201) 68 52 937