Das Fach unterrichten: 

Frau Ackermann                                      
     
Frau Forst
 
Frau Gottschlich  
Frau König
 
Herr Reich  
   
   
   
   

Französisch als 2. Fremdsprache

In der Klasse 6 können sich unsere Schülerinnen und Schüler für Französisch als zweite Fremdsprache entscheiden. Diese Sprache wird in Europa von 64 Mio. Menschen als Muttersprache gesprochen und ist darüber hinaus in über 30 Staaten der Welt offizielle Amtssprache. Die Kenntnis der französischen Sprache erleichtert zudem das Erlernen weiterer romanischer Sprachen, wie Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch.


An zahlreichen deutschen Universitäten besteht die Möglichkeit, auf der Basis des Französischen ein deutsch-französisches Doppel-Diplom zu erlangen. Die Voraussetzungen hierzu werden im Französischunterricht bei uns gelegt.

Um einen kommunikativen, lebendigen Fremdsprachenunterricht zu gestalten, nutzen wir die Möglichkeiten des Lehrbuchs Découvertes, série jaune vom Klett Verlag.

Französisch als 3. Fremdsprache

Als dritte Fremdsprache wird Französisch auch in der Jahrgangsstufe 8 (Wahlpflichtbereich II) oder der Einführungsphase (EF) jeweils als neu einsetzende Fremdsprache angeboten. Auch in diesen Kursen wird eine sprachliche Kompetenz entwickelt, die es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglicht, im Fach Französisch das Abitur abzulegen.

 

Französisch außerhalb des Unterrichts

Französisch ist eine lebende Fremdsprache. Also führen wir unterschiedliche Exkursionen und Austauschfahrten nach Belgien und Frankreich (Liège, Florange in Lothringen) durch, um die Sprache vor Ort zu sprechen. Wir besuchen mit unseren Schülerinnen und Schülern französische Kino- und Theatertage und nutzen regelmäßig die Französische Bibliothek in Rüttenscheid. Am 22. Januar, dem Deutsch-Französischen Tag, an dem 1963 der Elysée-Vertrag unterschrieben wurde, feiern wir mit kleinen Aktionen – wie z. B. durch die Teilnahme am Internetwettbewerb Französisch - die deutsch-französische Freundschaft.

Die Französischschülerinnen und -schüler der Jahrgangsstufe 6 machen sich für einen Tag auf nach Liège. In kleinen Gruppen und im schulischen Rahmen erleben sie erstmalig, dass und wie sie sich bereits am Ende des ersten Lernjahres in einer französischsprachigen Umgebung verständigen können.

 

 

In den Unterricht der Jahrgangsstufe 7 laden wir regelmäßig das France Mobil vom Institut Français ein. Der Besuch durch eine Fremdsprachenassistentin aus Frankreich – manchmal auch aus Kanada oder der Schweiz - fördert außerhalb des regulären Unterrichts einen betont spielerischen Zugang zur französischen Sprache.

Ab der Jahrgangsstufe 8 haben unsere Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die DELF-Arbeitsgemeinschaft (DELF = Diplôme d'Etudes en Langue Française) zu besuchen. Diese AG bereitet auf die international anerkannte DELF-Prüfung vor, und zwar je nach individuellen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler auf den Kompetenzniveaus A2, B1 oder auch B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER). Mit dem DELF-Zertifikat – ausgestellt durch das französische Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung - erwerben die Schülerinnen und Schüler eine international anerkannte sprachliche Zusatzqualifikation.

An die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 richtet sich auch unser Schüleraustausch mit dem Collège Louis Pasteur in Florange, einem kleinen Städtchen in Lothringen in der Nähe von Thionville.