Gymbo fördert leistungsstarke Schülerinnen und Schüler

Ab diesem Schuljahr gibt es am Gymnasium Borbeck zwei Drehtürprojekte: Das schon bekannte mit dem Schwerpunkt Englisch und neu ein Projekt in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften).

Die Englischgruppe

 
Seit den Herbstferien arbeiten 20 ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 7 bis 9 an ihren Themen. In der Gruppe mit englischem Schwerpunkt wurden zum Beispiel  "Refugees welcome? - eine Auseinandersetzung mit der Flüchtlingsfrage", "Was macht Computerspiele so erfolgreich?" oder "Wie werden Wachsfiguren bei Madame Tussaud's ausgewählt und hergestellt?" als Themen gewählt.

Geheimnisse des Wachsfigurenkabinetts

Spaß macht es auch!

 

Im mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt steht z.B. eine Testreihe zum Geschmack von Gummibärchen an, die neurobiologischen Ursachen zum Torwarttraining werden untersucht oder es wird die Frage gestellt, warum Entenruder (ihre „Füße) nicht auf dem Eis festfrieren können.

Für ihre Arbeit im Projekt verlassen die Schülerinnen und Schüler für eine Schulstunde den Unterricht (gehen durch eine imaginäre Drehtür) und arbeiten in einer kleinen Gruppe an ihrem Thema. Eine Projektmappe und eine computergestützte Präsentation oder ein wissenschaftlich orientiertes Plakat werden erstellt, die am Ende des Schuljahres der Schulöffentlichkeit vorgestellt werden - in englischer Sprache oder mit einem Versuch oder einer Modellpräsentation begleitet, je nach Schwerpunkt. Das, ein gelungenes Zeitmanagement und eine überzeugende Gliederung sind die größten Hürden, die die jungen Expertinnen und Experten zu nehmen haben. Nebenbei lernen sie den Umgang mit Suchmaschinen, Onlinewörterbüchern und gängigen Computerprogrammen kennen und erweitern ihre Englisch- und Fachkenntnisse.

Besonders schön anzusehen ist der Umgang untereinander in einer solchen jahrgangsübergreifenden Gruppe, die im Schulleben viel zu selten zu finden ist: man hilft sich gegenseitig, interessiert sich für andere Themen und lernt sich schnell kennen.

Präsentationen auf dem Schulfest 2016