Unser Holland-Austausch

Seit 1996 pflegt das Gymnasium Borbeck intensive Kontakt zum Dendron-College in Horst, einer kleinen Stadt zwischen Venlo und Venray an der Maas. Seitdem findet ein jährliches Austauschprogramm mit Schülern und Schülerinnen aus dem 9. Jahrgang statt. Als „Verkehrssprache“ dient Englisch, das ist für beide Gruppen die erste Fremdsprache und die Kenntnisse sind im fünften Jahr so gut, dass eine Verständigung untereinander problemlos klappt.

Das Dendron-College ist die einzige weiterführende Schule des Ortes. Die Schule hat entsprechend alle Abschlüsse zu bieten, vom Förderschulabschlusss bis zum Abitur. Zurzeit werden etwa 2.400 Schüler dort unterrichtet, entsprechend groß ist die Anzahl an Lehrkräften und zusätzlichem technischen und pädagogischen Personal. So gibt es 6 Hausmeister, die dort Dienst tun und auch sofort per Haustelefon gerufen werden können, wenn z.B. mal ein Fenster klemmt oder der Beamer nicht funktioniert. Überhaupt ist die Ausstattung der Schule sehenswert. In den Niederlanden gibt es das Prinzip der „selbstständigen Schule“ weit ausgeprägter als bei uns, also ist die Schule auch, was das Management der Gelder angeht, freier. Drei Schulleiter, die jeweils andere Aufgabenschwerpunkte haben, kümmern sich um Geld, Ausstattung, Personal, Schüler, pädagogische Belange…

Unser Austauschprogramm läuft in zwei Blöcken ab. Je eine Schulwoche wird in Deutschland bzw in Holland verbracht. Das Programm steht auf drei Säulen: Bei Freizeit und Sport/Spiel lernt man sich gut kennen, Besichtigungen und Ausflugsprogramme zeigen Sehenswertes vor Ort und in der näheren Umgebung und in gemischten Gruppen arbeitet man gemeinsam an einem Projektthema, was jedes Jahr wechselt und neu festgelegt wird.

Die Gastfreundschaft wird gegenseitig gewährt, durch das Leben in der Gastfamilie kann man viel über ein Land und seine Kultur lernen. Nicht zuletzt ist diese Unterbringung auch die kostengünstigste.

Unser zahlenmäßig erfolgreichstes Programm umfasste  58 deutsche und 57 niederländische Schüler… inzwischen liegen die Zahlen bei etwa 20 Schüler auf jeder Seite.

Lesen Sie mehr über den Austausch 2016