Das Fach unterrichten:

Frau Ganady-Hamann
Herr Neugebauer
Herr Schnor
Herr Stüwe

 

Das Fach "Religionslehre" nimmt an Schulen im Vergleich zu allen anderen Fächern stets eine besondere Stellung ein. Es vermittelt Wissen aus dem Bereich des religiösen Lebens und es praktiziert gleichzeitig den christlichen Glauben. Während das Erarbeiten und Vertiefen von Kenntnissen im Unterricht geschieht, wird unser Glaube in den Schulgottesdiensten gelebt. Darüber hinaus leisten die Schulgottesdienste eine Öffnung hin zum Stadtteil, in dem wir leben und arbeiten.
"Religionslehre" wird durchgängig von der Klasse 5 bis zur Jahrgangsstufe 13 unterrichtet. Dadurch ist eine vielfältige Beschäftigung mit den Inhalten möglich. Jedes Jahr werden auch im Fach "ev. Religionslehre" Abiturprüfungen im Grundkursbereich abgelegt.

In den Eingangsklassen liegt der Schwerpunkt auf biblischen Themen. Dabei stehen im Zentrum des Interesses vor allem die Vätergeschichten und die Propheten aus dem Alten Testament sowie Jesus und Paulus aus dem Neuen Testament. Danach verschiebt sich der Schwerpunkt hin zu Themen aus der Kirchengeschichte (Luther) und hin zur Beschäftigung mit anderen Weltreligionen (Judentum, Islam). In den letzten Klassen der Sekundarstufe I rückt der Mensch in den Mittelpunkt des Unterrichts. Durch Fragestellungen nach Schöpfung, Glück, Schuld, Rechtfertigung, usw. erreicht der Religionsunterricht eine große Nähe zum Denken und Empfinden der Schülerinnen und Schüler.

In der Oberstufe spannt sich der Bogen der Inhalte von der Ethik über Christologie, Ekklesiologie, Theologie, Atheismus bis hin zur Soteriologie.

Im Religionsunterricht ist die Erarbeitung von Inhalten vielfältig angelegt. Die Texterarbeitung, wozu auch Gedicht- und Liedinterpretation gehören, ist eine Schwerpunktsetzung. Aber auch die Analyse von Filmen, Bildern oder Karikaturen wird ständig gelernt und eingeübt.

Traditionell feiert die Schulgemeinde vier bis fünf ökumenische Gottesdienste im Schuljahr,

  • am ersten Schultag einen Einführungsgottesdienst für die neuen Fünftklässler,
  • in der Adventszeit einen vorweihnachtlichen Gottesdienst,
  • in der Passionszeit einen Gottesdienst mit österlichem Charakter,
  • und zum Schuljahresende einen Dankgottesdienst.
  • Immer wenn die Abschlussklasse es wünscht, wird auch noch zu einem feierlichen Abiturgottesdienst eingeladen.

 

Links zum Fach evangelische Religionslehre: