Das folgende Gedicht wurde von unserem Schüler Baraa (Bild ganz links) verfasst, der seit zwei Jahren Deutsch lernt und gerade am GymBo seinen Mittleren Schulabschluss mit Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreicht hat.

Es ist eine vielsagende Antwort auf die oft gedankenlos gestellte Frage, welchen Sinn es mache, geflüchtete Kinder mit zunächst geringen Deutschkenntnissen auf ein Gymnasium zu schicken.

 

Baraa Al Bunni:

Der Tag der Rechnung (13.7.2018)

 

An dem Tage, da manche Gesichter weiß sein werden und manche schwarz

An dem Tage der Rechnung, wo jeder sehen wird, was seine Hände geboten haben

An dem Tage, wo jeder Fleißige sein Zeugnis mit seiner rechten Hand heben wird und sagen: Da ist es. Lest mein Buch.

An dem Tage, wo jeder Faule sein Zeugnis mit seiner linken Hand hinter seinem Rücken verstecken wird 

Da kommt der Arbeitende und die Freude erfüllt sein Gesicht 

Jedoch der Verlierende kommt senkend seinen Kopf und schauend auf den Boden.

So ist das Leben 

Wer arbeitet und leistet, dessen Leistungen werden nicht verloren gehen und er wird Belohnungen begegnen 

Aber wer nicht arbeitet und leistet, geht leider selbst verloren. 

load more hold SHIFT key to load all load all

Prinzenstrasse

Städtisches Gymnasium 
für Jungen und Mädchen 
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig 
Sekundarstufe I und II 

Hauptgebäude  Prinzenstraße 46
45355 Essen
Sekretariat
(0201) 61 30 330
Fax
(0201) 61 30 331
E-Mail 164859@schule.nrw.de
  Mo-Do: 7.30-15.00 Uhr
  Fr: 7.30-14.30 Uhr
Zweigstelle Dépendance
Wüstenhöferstraße 85/87
45355 Essen
Telefon (0201) 67 48 90
Fax (0201) 68 52 937