Die 6. Klassen des Gymnasiums Borbeck besuchen gemeinsam das Neandertalmuseum bei Mettmann.

Der Neandertaler lebt bis heute – und zwar in jedem von uns. Ca. 2 Prozent unseres Erbmaterials (DNS) deckt sich mit dem des Neandertalers, der zwar letztlich vom homo sapiens verdrängt wurde, sich sehr wohl aber auch mit dem Neandertaler paarte, weshalb sich sein Erbgut bis heute erhalten hat.

Dies und vieles mehr erfuhren die Schüler der Jahrgangsstufe 6 des Gymnasiums Borbeck am vergangenen Dienstag, dem 26.02.2019, bei ihrem Besuch des Neandertalmuseums. Dank einer kurzweiligen und zugleich hochinformativen Führung durch das Museum, aufgemacht als spannende Zeitreise, die immer wieder auch Anknüpfungspunkte zu heute verständlichen kulturellen Phänomenen suchte (Wie gingen die Neandertaler mit den Alten ihrer Gruppe um? Wie begruben sie ihre Toten? Wie gelang es ihnen, Feuer zu machen?...), fühlten sich die Schüler animiert und löcherten die oft begeistert Vortragenden mit vielen interessanten Fragen.

Mehr als ein Museum

         

Natürlich konnten die Schüler nicht alle der dort gemachten Angebote nutzen (Das Museum richtet unter anderem Kindergeburtstage aus, bietet Kurse zum Bogenbau an...). Aber sie fertigten an diesem Tag, nach Anleitung und mit vorzeitlichem Werkzeug ausgestattet, eigene Steinzeitamulette an, welche sie abschließend stolz um ihre Hälse hängten. Auch die Ausgrabungsstelle wurde besucht, wobei der herrliche Sonnenschein einen tollen Blick auf die idyllische Landschaft freigab, die zum Herumwandern und Erkunden einlädt.

     

Fast ein wenig kurz geriet der Aufenthalt, als die Schüler dann erschöpft, aber sichtlich wohlgestimmt die Busse zur Abreise bestiegen und singend und klatschend den Heimweg zur Wüstenhöferstraße antraten.

Ein besonderes Glanzlicht der Ausstellung stellt im Übrigen eine in modernem Anzug gekleidete Neandertalerpuppe dar, die verträumt von der Brüstung des mehrgeschossigen, schön und interaktiv gestalteten Museums blickt und oftmals erst bei genauem Hinsehen überhaupt als Puppe erkannt wurde. Selbstverständlich ließen auch die Schüler es sich nicht nehmen, sich mit dem Neandertaler in modernem Gewandt ablichten zu lassen.

Der Neandertaler lebt also – in jedem von uns und natürlich im Neandertalermuseum bei Mettmann.

Simon Limbeck

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Prinzenstrasse

Städtisches Gymnasium 
für Jungen und Mädchen 
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig 
Sekundarstufe I und II 

Hauptgebäude  Prinzenstraße 46
45355 Essen
Sekretariat
(0201) 61 30 330
Fax
(0201) 61 30 331
E-Mail 164859@schule.nrw.de
  Mo-Do: 7.30-15.00 Uhr
  Fr: 7.30-14.30 Uhr
Zweigstelle Dépendance
Wüstenhöferstraße 85/87
45355 Essen
Telefon (0201) 67 48 90
Fax (0201) 68 52 937