Liebe Eltern,

die offiziellen Inzidenzwerte in der Stadt Essen liegen seit drei Tagen über dem Wert von 165. Nach dem 4. Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite (Bundesgesetzt) ist in dieser Situation der Präsenzunterricht an den Schulen untersagt.  Die Stadt Essen teilt gerade mit, dass vor diesem Hintergrund alle Schulen im Stadtgebiet Essen ab Mittwoch, den 28.04.2021, wieder geschlossen werden (außer für die Abschlussklassen und für Prüfungsverfahren). Aus diesem Grund wird es ab Mittwoch folgende Änderungen in der Schulsituation am GymBo geben:

Jahrgangsstufen 5 bis 9 und Einführungsphase (EF):

Alle Klassen werden bis auf Weiteres ausschließlich im Distanzunterricht über unsere Lernmanagementsystem LOGINEO unterrichtet. Die Unterrichtsstunden finden in der Regel zu den gewöhnlichen Unterrichtszeiten in Form von Videokonferenzen statt. Die Teilnahme am Distanzunterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend.

Jahrgangsstufe 10 und Q1:

Die Jahrgangsstufen 10 und Q1 erhalten weiterhin im Wechselmodell Präsenz- und Distanzunterricht. Beide Stufen werden an den jeweiligen Präsenztagen am Schulstandort Prinzenstr. unterrichtet. Es bleibt der tägliche Wechsel in den bestehenden Teilgruppen und nach dem bereits mitgeteilten täglichen Schema erhalten. Klassenarbeiten werden zu den angesetzten Terminen in der Schule geschrieben. Die Abschlussprüfungen (ZP10) finden ebenfalls zu den bekannten Terminen in der Schule statt.

Prüfungen, Abschlussprüfungen, Klausuren in der Q1 und EF:

Alle Prüfungsleitungen, Abschlussprüfungen (insbesondere Abiturprüfungen oder ZP10) finden wie bekanntgegeben in der Schule statt. Die Klausuren in der gymnasialen Oberstufe (EF und Q1) bleiben zunächst ebenfalls bestehen und finden unabhängig von Wechsel- oder Distanzunterricht gemäß aktuellem Klausurplan in der Schule statt. Sollte das Schulministerium eine andere Regelung für die Klausuren mitteilen, werden wir darüber umgehend informieren.

Klassenarbeiten in den Jahrgangsstufen 5 bis 9:

Das Schulministerium hat mitgeteilt, dass im zweiten Halbjahr nur ein Leistungsnachweis im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten“ zu erbringen ist. Dies kann eine Klassenarbeit sein, es kann aber auch eine andere gleichwertige schriftliche oder mündliche Leistungsüberprüfung gemäß § 6 Absatz 8 Satz 1 und 3 APO-S I sein. In der anstehenden Phase des ausschließlichen Distanzunterrichts in den Jahrgangsstufen 5 bis 9, können keine Klassenarbeiten geschrieben werden, wohl aber andere gleichwertige schriftliche oder mündliche Leistungsüberprüfungen in Distanz erfolgen. Die jeweilige Lehrkraft wird Sie und Ihre Kinder über neue Termine oder andere Formen der Leistungsbewertung entsprechend informieren.

Notbetreuung:

Die Einrichtung der Notbetreuung bleibt weiterhin täglich am Schulstandort Wüstenhöferstr. erhalten.  

Testpflicht und Dank:

Die Pflicht zur Teilnahme aller Schülerinnen/Schüler sowie allen schulischen Personals an wöchentlich zwei Selbsttestungen besteht weiterhin für alle Personen, die sich im Schulgebäude aufhalten. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat in einer Normenkontrollentscheidung (im Eilverfahren) am 22.04.2021 die schulische Testpflicht in NRW nach der Coronabetreuungsverordnung bestätigt. Dieser Beschluss des OVG (Az. 13 B 559/21.NE) ist unanfechtbar.

Die Testungen am GymBo laufen seit der Einführung wirklich gut. Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, aber auch alle weiteren in der Schule anwesenden Personen gehen sehr gewissenhaft und sensibel mit der Durchführung der Testungen um. Die Testergebnisse sind ebenfalls überaus erfreulich. Sicherlich liegt das auch daran, dass alle am Schulleben Beteiligte die aktuelle Pandemiesituation sehr ernst nehmen und sich an die eingeführten Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen halten. Dafür möchten wir unserer Lehrerschaft, aber auch allen Eltern und vor allem den Schülerinnen und Schülern explizit danken. Unsere Abiturientinnen und Abiturienten konnten am vergangenen Freitag vollständig ihre ersten Prüfungen antreten.

Rückkehr in den Wechselunterricht:

Eine Rückkehr in das Wechselmodell für alle Jahrgangsstufen ist erst möglich, wenn die Inzidenz in Essen wieder stabil unter 165 liegt. Wird dies durch die entsprechenden Behörden festgestellt, beginnt am darauf folgenden Montag wieder Unterricht im Wechselmodell (Präsenz- und Distanzunterricht). Hierzu werden wir Sie natürlich gesondert informieren.

Übrigens: Baumaßnahmen

Leider bleibt neben diesen vielen Mitteilungen zu immer wieder neuen Regelungen für den Bereich Schule im Moment wenig Raum zur Mitteilung anderer durchaus erfreulicher Nachrichten. So möchte ich Ihnen dennoch in aller Kürze mitteilen, dass die Grundsanierung unserer großen Dreifachsporthalle im zeitlichen Plan verläuft und wir begründet optimistisch sein können, dass wir nach den Sommerferien unsere große Sporthalle in moderner Gestalt wieder nutzen können. Wir freuen uns alle darauf, den Sportunterricht endlich wieder in der eigenen Halle stattfinden lassen zu können.

Seit Herbst letzten Jahres haben die Bauarbeiten für die neuen Aula an unserer Schule und die Grundsanierung des Zeichensaal-Traktes begonnen. Vielleicht haben Sie bereits gehört, dass ein großer Baukran auf dem Schulgelände steht, der für den Bau des zweiten Treppenhauses benötigt wird. Im Zuge der Baumaßnahme wird ebenfalls die Toilettenanlage saniert und erneuert.  Sie sehen, trotz der vielen Pandemie-Regelungen laufen (beinahe nebenher) erhebliche Baumaßnahmen an unserer Schule weiter. Das ist eine sehr schöne Entwicklung.  

Wir hoffen, dass auch diese Bauarbeiten im bisherigen Zeitplan verlaufen und wir im Sommer 2022 gemeinsam die Eröffnung der neuen Aula (dann auch ohne Pandemieeinschränkungen) feiern können. Wir freuen uns auf ein Jubiläumsjahr 2022 mit 121 Jahren GymBo. Das ist doch eine gute Perspektive.

Bleiben Sie gesund und weiterhin zuversichtlich!

Herzliche Grüße

Lars Schnor und Benjamin Zaschke

 

Elternsprechnachmittag:

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

der für den 27.04.2021 geplante Elternsprechnachmittag findet in der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Aufgrund der aktuellen Vorgaben zum Betreten der Schulgebäude und aufgrund der Pandemieentwicklung werden die Gespräche an diesem Elternsprechnachmittag ausschließlich per Videokonferenz über die eingeführten Videokonferenztools oder alternativ telefonisch geführt. Es finden an diesem Tag keine Elterngespräche im Schulgebäude statt.

Die Fachlehrerinnen und Fachlehrer werden Sie bei Gesprächsbedarf kontaktieren und einen Termin für ein Gespräch mit Ihnen vereinbaren. Selbstverständlich können Sie die Lehrkräfte ebenfalls über die bekannten Wege (per Mail, über den Messenger/Chat in Logineo oder über Ihr Kind im aktuellen Präsenzunterricht) ansprechen und um ein Gesprächstermin bitten. Bitte geben Sie bei Anfragen stets eine aktuelle Telefonnummer zur Kontaktaufnahme an.

Wir hoffen, dass wir durch dieses Vorgehen dem Beratungsbedarf nachkommen können und wir Sie und Ihr Kind trotz der herausfordernden Zeit erfolgreich in schulischen Fragen beraten können.

Weiterlesen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Prinzenstrasse

Städtisches Gymnasium 
für Jungen und Mädchen 
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig 
Sekundarstufe I und II 

Hauptgebäude  Prinzenstraße 46
45355 Essen
Sekretariat
(0201) 61 30 330
Fax
(0201) 61 30 331
E-Mail 164859@schule.nrw.de
  Mo-Do: 7.30-15.00 Uhr
  Fr: 7.30-14.30 Uhr
Zweigstelle Dépendance
Wüstenhöferstraße 85/87
45355 Essen
Telefon (0201) 67 48 90
Fax (0201) 68 52 937