Der Erdkunde LK auf Tour

Unser Kurs, der Erdkunde Leistungskurs der Q1, ist am Freitag, den 16.11.2018 nach Dortmund gefahren. Vor Ort befassten wir uns mit dem Strukturwandel des Ruhrgebietes.

Unser erstes Ziel war der Phoenixsee. Frau Koch informierte uns über diesen See und dessen Umgebung. Wir erfuhren, dass der Phoenixsee ein künstlich angelegter See ist, welcher heute als Erholungsort dient. Früher befand sich hier, wie auch bei den anderen Standorten ein Industriegebiet. Außerdem wird der Phoenixsee als Hochwasserschutz für die Emscher genutzt. Anschließend liefen wir nach Phoenix-West, wo sich u.a. ein Technologiepark befindet.

 Von dort aus nahmen wir die Bahn zum „Dortmunder U”, in der Nähe des Hauptbahnhofs. Wir besichtigten das Gebäude, das früher eine Brauerei war. Heutzutage befinden sich Museen, ein Bistro sowie eine Besucherterrasse in dem Gebäude.

In diesem alten Kellergebäude der früheren Union-Brauerei kooperieren unter anderem das Museum Ostwall, der Hartware MedienKunstVerein, das Kulturbüro der Stadt Dortmund, die Fachhochschule Dortmund, die Technische Universität Dortmund und das european centre for creative economy.

 

 

Der letzte Standort, den wir besichtigten, war die Thier Galerie, wo sich ebenfalls eine Brauerei befand. Die Thier Galerie ist ein Einkaufszentrum mitten in der Innenstadt, ähnlich dem Limbecker Platz in Essen. Zum Abschluss spendierte Frau Koch uns ein Eis. Dort, in der Thier Galerie, endete unsere Exkursion und die Deutsche Bahn brachte uns mit viel Verspätung nach Hause. Es war interessant zu sehen, wie eine Ruhrgebietsstadt wie Dortmund mit den Herausforderungen des Strukturwandels umgeht. Wir konnten uns ein eigenes Bild und einen Eindruck davon machen, was aus ehemaligen Industrieflächen wurde und wie nur ein Teil der ehemaligen Arbeitsplätze in der Kohle- und Stahlindustrie ersetzt werden konnten. Andererseits erhalten Wachstumszweige wie die IT- und der Freizeitsektor eine neue und große Bedeutung.

Max Budweg, Lisa Wärntges, Birte Hensmann, Lilly Wolinski, Frederik Heyroth

 

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

Prinzenstrasse

Städtisches Gymnasium 
für Jungen und Mädchen 
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig 
Sekundarstufe I und II 

Hauptgebäude  Prinzenstraße 46
45355 Essen
Sekretariat
(0201) 61 30 330
Fax
(0201) 61 30 331
E-Mail 164859@schule.nrw.de
  Mo-Do: 7.30-15.00 Uhr
  Fr: 7.30-14.30 Uhr
Zweigstelle Dépendance
Wüstenhöferstraße 85/87
45355 Essen
Telefon (0201) 67 48 90
Fax (0201) 68 52 937